Weihnachtsfeier und Ehrung

Ortsverein

Bruno Vohl ein Urgestein der SPD Hattert

Der SPD Ortsverein Hattert ehrte Bruno Vohl am 30. November für seine 50 jährige Mitgliedschaft in der SPD. VG –Bürgermeister Peter Klöckner und der 2. Vorsitzende des SPD Ortsvereins Hattert Peter Enders ehrten anlässlich der Weihnachtsfeier des Ortsvereins, Bruno Vohl für 50 Jahre treue Mitgliedschaft in der SPD. Peter Klöckner verlas die Ehren-Urkunde und mit anstecken der Goldenen Ehrennadel der Partei würdigte er die Verdienste von Bruno für die SPD. Gerade in den heuteigen Zeiten sei es wichtig für soziale Gerechtigkeit einzustehen und den Frieden zusichern, der an vielen Ecken der Welt bedroht ist.  Peter Klöckner  sprach in seiner Laudatio auch über die Bildung einer neuen Regierung in Berlin. Das man für seine Ziele stehen muss, sich nicht verbiegen lassen darf. (Was Bruno im Übrigen in seinen 50 Jahren nie getan hat) Peter Enders überbrachte die Glückwünsche des Ortsvereins Hattert, und danke Bruno für seine unermüdliche Arbeit für die Hatterter SPD, Bruno ein Garant, Urgestein und Kämpfer für die SPD  Hattert, "Du bist dir nicht zu schade auch für deine Sache zu streiten. 50 Jahre für eine Sache einstehen,das ist schon ein großes Lob und besondere  Anerkennung  wert." Peter Enders  verwies darauf das bei einem guten Kämpfer auch stehts eine Frau steht die das Engagement mitträgt, als Dank dafür durfte Bruno einen schönen Blumenstrauß mit nach Hause nehmen.  Bevor die SPD Mitglieder und deren Partner zur Weihnachtsfeier übergingen konnte Bruno noch ein kleines Geschenk und Fachliteratur in Empfang nehmen. Besonders begrüßt wurde an diesem Abend ein neues Mitglied in der SPD Hattert. Der SPD Ortsverein und Peter Klöckner wünschen dem Jubilar alles Liebe und Gute  und vor allem Gesundheit auf seinem weiteren Weg.

 

Homepage SPD Hattert

 

Nachrichten

18.07.2018 19:54 Die Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beginnt ihre Arbeit
Heute hat das Bundeskabinett die Einsetzung einer Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beschlossen. Die Kommission soll aus Vertretern der Bundesregierung, der Bundesländer und der Kommunalen Spitzenverbände bestehen. „Wir haben uns bei den Koalitionsverhandlungen erfolgreich für die Einrichtung einer Kommission ‚Gleichwertige Lebensverhältnisse‘ eingesetzt. Unterteilt wird die jetzt beschlossene Kommission in sechs verschiedene Unterarbeitsgruppen, die jeweils selbständig über

18.07.2018 19:52 Künstliche Intelligenz für alle
Das Bundeskabinett hat heute Eckpunkte für eine Strategie „Künstliche Intelligenz“ (KI) beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion wird die parlamentarische Debatte bis zur Vorstellung der endgültigen Strategie vorantreiben und aktiv auf die neuen Chancen im Bildungs- und Forschungsbereich eingehen. „Wir unterstützen die im neuen Eckpunktepapier angedachte Stärkung der KI-Forschung in Deutschland und Europa. Als zentrale Technologie der Digitalisierung

10.07.2018 16:01 Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

Ein Service von websozis.info

 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 001293292 -

Besucher:1293293
Heute:4
Online:1